Geburtstagskuchen backen » In 12 Schritten zur gelungenen Geburtstagstorte

Nichts wärmt die Seele besser als ein dickes Stück frisch gebackenen Kuchen mit einem heißen Kaffee oder einer heißen Schokolade. Lassen Sie sich nicht durch vergangene Fehlschläge entmutigen. Den perfekten Kuchen backen zu wollen ist einfacher als Sie glauben und macht großen Spaß, wenn sie unseren 12 Schritten folgen.

So gelingt der perfekte Geburtstagskuchen

  1. Lesen Sie zuerst das Rezept und die Anweisungen genau durch

Bevor Sie die verschiedenen Geburtstagskuchen-Rezepte in die Tat umsetzen, lesen Sie zunächst die Anleitung auf der jeweiligen Packung in aller Ruhe durch. Es ist sehr wichtig, dass Sie jede Zutat vorrätig haben und nicht in den nächsten Laden hetzen müssen, wenn sie schon mitten in der Zubereitung sind. Fehlt eine wichtige Zutat, wird ihr Kuchen ein Flop.

  1. Bereiten Sie die Kuchenformen vor

Achten Sie auf die richtige Größe der Form des Backblechs. Verwenden Sie etwa einen halben Esslöffel Butter oder Pflanzenfett auf einem Papiertuch und reiben Sie die Innenseite der Pfanne damit ein. Sprenkeln Sie darüber ein oder zwei Esslöffel Mehl. Kippen Sie das überschüssige Mehl aus und stellen Sie die Pfanne beiseite.

  1. Die richtige Temperatur der Zutaten

Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben, es sei denn, das Rezept lautet ausdrücklich anders. Hauptzutaten wie Mehl, Zucker, Pflanzenöl und Wasser werden in der Regel bei Raumtemperatur gelagert, während andere wie Butter und Milch vor dem Gebrauch kalt sein müssen. Überprüfen Sie das Rezept auf Eier. Während viele Box-Mix Kuchen die Eier kalt erfordern, sind bei anderen Rezepten wie beispielsweise Käsekuchen Eier mit Raumtemperatur zu verwenden.

  1. Den Backofen vorheizen

Heizen Sie den Backofen auf die im Rezept angegebene Temperatur vor. Das funktioniert von Modell zu Modell unterschiedlich. Bei Backöfen der neuen Generation, die einem höheren Preissegment entsprechen, dauert das Vorheizen des Backofens auf 180 °C ungefähr 8 – 10 Minuten. Ältere Öfen brauchen für das Backofen-Vorheizen in etwa 15 – 20 Minuten.

  1. Abmessen der Zutaten

Messen Sie die Zutaten so genau wie möglich ab und fügen Sie sie in der angegebenen Reihenfolge hinzu. Die meisten Kuchenrezepte beginnen mit einer Kombination aus trockenen Zutaten wie Mehl, Backpulver und Kakao. Dann folgt die Zugabe von feuchten Zutaten wie Eier, Öl und Milch. Achten Sie auf besondere Voraussetzungen wie das Schichten oder das Schlagen.

  1. Den Teig verrühren

Verrühren Sie den Teig wie im Rezept angegeben. Achten Sie darauf, dass einige Rezepte es erfordern, Mehl oder andere Zutaten mit einem Teigschaber unterzurühren. Kratzen Sie während des Rührens mehrmals die Zutaten, die sich am Rand angesammelt haben, mit einem Löffel oder Schaber ab. So gewährleisten Sie, alles gut durchzumischen.

  1. Den Teig in die Form geben

Geben Sie den Teig gleichmäßig in die vorbereiteten Formen. Füllen Sie die Formen nicht mehr als zu 2/3 voll, da der Kuchen beim Backen hochgeht. Klopfen Sie die Kuchenform leicht auf den Küchentisch, um große Luftblasen im Teig lösen.

  1. Die Form in den Ofen geben

Legen Sie die Form auf einen Rost oder ein Backblech in der mittleren Ebene des vorgeheizten Backofens. Passen Sie dabei auf, dass die Formen sich nicht gegenseitig oder die Ofenwand berühren.

  1. Die Backzeit

Schließen Sie die Ofentür und stellen Sie eine Eieruhr oder den Timer Ihres Handys oder die Uhr am Backofen auf die angegebene Backzeit. Wenn ein Zeitbereich im Rezept angegeben ist, verwenden Sie die mittlere Zeit. Ein Beispiel: Sagt das Rezept eine Backzeit von 34 bis 36 min, dann geben Sie 35 Minuten ein. Mit dem Mittelwert stellen Sie sicher, dass der Kuchen nicht zu kurz oder zu lange backt. Widerstehen Sie dem Drang, die Ofentür während des Backens zu öffnen. Dadurch entweicht Wärme und das kann dazu führen, dass der Kuchen ungleichmäßig durch wird. Schauen Sie der Entwicklung des Kuchens lieber durch das Fenster des Backofens zu.

  1. Prüfen, ob der Kuchen fertig ist

Prüfen Sie, ob der Kuchen fertig ist. Stechen Sie vorsichtig mit einem Zahnstocher oder Holzstäbchen in die Mitte des Kuchens. Wenn es sauber oder mit ein paar kleinen Krümel wieder herauskommt, ist der Kuchen fertig. Wenn nicht, setzen Sie ihn für weitere 3-4 Minuten wieder in den Ofen. Wiederholen Sie diesen Schritt solange bis der Kuchen fertig ist.

  1. Kuchen aus dem Ofen holen

Legen Sie die Kuchenform auf einen Rost und lassen sie diese für 15 bis 30 Minuten abkühlen. Lösen Sie mit einem Buttermesser vorsichtig die Kanten an den Seiten. Setzen Sie den Rost über die Oberseite der Form, drehen sie um und tippen Sie leicht auf den Boden der Form, um den Kuchen zu lösen

  1. Das Abkühlen

Lassen Sie den Kuchen oder die Torte vollständig abkühlen, bevor Sie mit dem Dekorieren beginnen, da die Wärme sonst den Zuckerguss oder die Schokoladenglasur schmilzt.

6 wertvolle Zusatztipps für die perfekte Geburtstagstorte

  1. Ein paar Esslöffel Mehl zu viel oder zu wenig können dramatische und unerwünschte Auswirkungen auf die fertige Torte haben. Überprüfen Sie deshalb die Menge bevor Sie die Zutaten verrühren.
  2. Wenn Sie einen heißen Kuchen aus der Form entfernen, kann er zerbrechen und zerfallen. Lassen Sie ihn daher abkühlen.
  3. Verwenden Sie qualitativ hochwertige, robuste Aluminium-Backformen für eine gleichmäßige Erwärmung und die besten Ergebnisse.
  4. Immer die Hände waschen vor dem Backen.
  5. Wenn Sie saftige Kuchen mögen, ersetzen das Öl durch Joghurt, damit der Geschmack der Geburtstagstorten noch perfekter ist.
  6. Vorsicht bei Salz in der Rezeptur. Ein Viertel Teelöffel zu viel Salz kann Ihr Werk zunichte machen.

Brauchen Sie noch eine Inspiration für tolle Rezeptideen zum Ehrentag der Geburtstagsfeier? Pfiffige Ideen und leckere Rezepte für Geburtstagskuchen, andere Backwaren und vieles mehr liefern diese Bücher über Kuchen Rezepte. Sie brauchen dann nur noch das Rezept für den Kuchen Ihrer Wahl je nach Alter des Geburtstagskindes befolgen, das mit Anleitung und Foto dargestellt ist. Jeder kann das mit etwas gutem Willen:

 

Available for Amazon Prime